Bosch Mobility Solutions

Ohne Umwege zum Parkplatz
mit aktivem Parkraum-Management

Bosch vernetzt die Mobilität zu ganzheitlich gedachten Lösungen, die über
das Fahrzeug hinaus reichen. Durch die clevere Vernetzung mit Infrastruktur
führt das aktive Parkraum-Management Autofahrer beispielsweise direkt zu
freien Parkplätzen.

Bosch erleichtert das Parken
für Autofahrer, Parkraumbetreiber und Automobilhersteller

Insbesondere in den Innenstädten erschweren enge Straßen sowie eine hohe Fahrzeug- und Verkehrsdichte das Autofahren. All dies wirkt sich meist auch auf die alltägliche Parkplatzsuche aus – und kostet somit Zeit, Nerven sowie bares Geld. Mit Connected Parking entwickelt Bosch Lösungen, die das Parken insgesamt vereinfachen: von der Suche bis zum Einparken, egal ob auf der Straße oder im Parkhaus, in der Stadt oder auf dem Land. Im Fokus steht dabei die Mobilität insgesamt smarter und damit auch sauberer, sparsamer und komfortabler zu gestalten.

Als erstes Produkt bietet das aktive Parkraum-Management von Bosch schon heute eine Vernetzungslösung, die die Suche nach freien Parkplätzen entscheidend vereinfacht: Der Service leitet das Fahrzeug ohne Umwege zu einem freien Parkplatz und nutzt sowohl Autofahrern als auch Parkraumbetreibern und Automobilherstellern. Darüber hinaus steigt die Lebensqualität auch für andere Verkehrsteilnehmer und Anwohner, die vom reduzierten Verkehrsaufkommen unmittelbar profitieren.

– 30 %

Verkehrsaufkommen durch reduzierten Parksuchverkehr möglich

– CO2

durch verkürzte Parkplatzsuche

Die Suche nach Parkplätzen verursacht rund ein Drittel des Verkehrsaufkommens in Innenstädten. Autofahrer legen dabei im Durchschnitt 4,5 Kilometer zurück um einen freien Parkplatz zu finden. Unnötige Strecken, die sich mit dem aktiven Parkraum-Management von Bosch wesentlich reduzieren lassen.

Das aktive Parkraum-Management verkürzt die Parkplatzsuche und schont so die Umwelt: Anstatt im Suchverkehr weiter Emissionen auszustoßen, erreichen Fahrzeuge ihren Bestimmungsort direkt.

Das aktive Parkraum-Management von Bosch
ein komfortabler Rundum-Service

Mit dem aktiven Parkraum-Management entfällt die langwierige Parkplatzsuche. Denn künftig suchen Autofahrer per Smartphone-App nach freien Parkplätzen in ihrer Umgebung. Die Ergebnisse erscheinen im Display und lassen sich nach Preis, Parkplatzgröße oder Sonderanforderungen wie Elternparkplatz und elektrischer Ladestation filtern. Die Auswahl erfolgt per simplem Klick – und schon wird der Nutzer direkt an sein frisch gesetztes Ziel navigiert.

Der zeitraubende und ressourcenverbrauchende Suchverkehr entfällt. Stattdessen heißt es nur noch: „Freier Parkplatz gewünscht? Bitte hier entlang.“ Je nach Kundenwunsch können zusätzliche Services wie eine integrierte bargeldlose Bezahl- oder Abonnementfunktion den Parkprozess weiter vereinfachen.

{{fsConfig.fsPlayBtnText}}

Vom Sensor aufs Smartphone
so funktioniert aktives Parkraum-Management

Bosch installiert die Parkraumsensoren in der Mitte eines Parkplatzes. Dort erkennen sie den aktuellen Belegungsstatus zuverlässig und melden ihn über ein in der Nähe installiertes Gateway an das Rechenzentrum (Cloud). Hier werden alle eingesandten Daten gesammelt und ausgewertet. Parallel erfolgt ein Abgleich mit den gespeicherten Meta-Informationen wie die Abmessungen von Parkplätzen, Kosten und Sondersituationen wie behindertengerechte Parkbuchten. Aus der Summe dieser Informationen generiert das Rechenzentrum eine Echtzeit-Parkkarte. Autofahrer erhalten via Smartphone-App alle Informationen und verschaffen sich so permanent einen Überblick zum nächstgelegenen freien Parkplatz mit allen zugehörigen Einzelheiten wie Entfernung und Preis.

Parkraumbetreiber sehen den Belegungsstatus ihrer Parkplätze über ein Webportal. Hier haben sie jederzeit Zugriff auf statistische Auswertungen und wissen genau, wo sich der Verkehr staut oder wo sie neue Nutzer hinleiten können. Mit exakten Prognosen ermöglicht die Datenanalyse ihnen eine optimierte Planung und Steuerung zur Erhöhung der Parkraumauslastung – und ist gleichzeitig die Voraussetzung für zusätzliche Services wie Reservierungs- und Bezahlfunktionen.

24 h

Einfache und schnelle Montage

100 %

Parkraumbelegung

Die Installation von Parkraumsensor und Gateway geschieht innerhalb kürzester Zeit. In nur einem Tag rüstet Bosch ein komplettes Parkhaus mit den Komponenten aus und bringt den Service aktives Parkraum-Management zum Laufen.

Durch die Erfassung des aktuellen Belegungsstatus steigert das aktive Parkraum-Management die Auslastung von Parkplätzen – lange Suchfahrten sind Vergangenheit.

Bosch installiert Parkraumsensoren und Gateway sowohl in Parkhäusern als auch auf der Straße. Einmal verbaut funktionieren die Komponenten wartungsfrei. Dank seines geringen Energieverbrauchs läuft der Sensor bis zu sieben Jahre. Parkraumbetreiber können seinen aktuellen Batteriestatus jederzeit über eine Anzeige ablesen. Pro Parkraumsensor sorgen zwei verschiedene Bosch Sensortechnologien für eine redundante und damit besonders zuverlässige Detektion des Belegungsstatus. Das Gateway empfängt die Meldung innerhalb eines Quadratkilometers. Die Übertragung erfolgt kabellos und verschlüsselt.

So ist die Sicherheit der gesendeten Daten garantiert. Dieser Standard gilt auch für die Weiterverarbeitung der Informationen im Rechenzentrum (Cloud) sowie für die Aufbereitung der Daten für die verschiedenen Kundensysteme (Datenbanken, App, Webportal). Software-Updates führt Bosch via Funkschnittstelle „over-the-air“ durch. Dadurch ist kein zusätzlicher Aufwand für Parkraumbetreiber notwendig. Stattdessen genießen sie mit dem aktiven Parkraum-Management einen Rundum-Service, der ihnen und den Autofahrern nur das zur Verfügung stellt, was jeweils gewünscht ist.

Der Parkraumsensor
Robust, zuverlässig, wirtschaftlich