Power on! Elektroautos starten durch

Download Center

Ergänzendes Informationsmaterial zur Elektromobilität für Pkw

Der elektrische Antrieb wird mehr und mehr zum zentralen Bestandteil individueller Mobilität. Besonders in Städten können Hybrid- und Elektroautos ihre Stärken ausspielen. Dazu zählen weniger lokale Emissionen und eine leise, faszinierend dynamische Antriebskraft. Diese Eigenschaften machen Fahrzeuge mit elektrischem Antrieb umweltfreundlicher, komfortabel und garantieren großen Fahrspaß.

Mit Antriebstechnik von Bosch wird die Elektromobilität nicht nur zur ersten Wahl im Individualverkehr, sondern auch attraktiv für den Massenmarkt und wirtschaftlicher für die Hersteller. Die rein elektrische Reichweite von Fahrzeugen steigt, während die Emissionen weiter sinken. Möglich wird das durch innovative Bosch-Technik wie die eAchse oder intelligentes Thermomanagement im Fahrzeug.

Zum elektrischen Pkw-Portfolio von Bosch gehören auch sehr kompakte Lösungen für leichte Elektrofahrzeuge auf vier Rädern. Der StreetScooter der Deutschen Post oder das Elektroauto e.GO Life sind bereits mit elektrischen Antriebskomponenten von Bosch unterwegs.

weniger

Lärm und lokale Emissionen

mehr

Fahrspaß

durch eine faszinierend dynamische Antriebskraft

Die Zukunft der Mobilität mitgestalten

Über eine halbe Million Elektro- und Hybridautos mit Technik von Bosch sind bereits auf der ganzen Welt unterwegs und mehrere tausend Bosch-Mitarbeiter sind im Bereich der Elektromobilität tätig. Im Video erzählt Martin Acevedo, warum elektrische Antriebe die Zukunft der Mobilität sind und was die persönliche Begeisterung für seinen Beruf ausmacht.

Elektromobilität für Pkw: faszinierend dynamisch und zugleich hocheffizient

Damit die Elektromobilität ihr enormes Potenzial für eine ressourcenschonende Alltagsmobilität mit großem Fahrspaß maximal entfalten kann, treibt Bosch die Entwicklung aller relevanten Technologien intensiv voran. Über die hocheffizienten und kompakten Komponenten für den E-Antrieb hinaus, optimiert Bosch deshalb auch die Energieflüsse im gesamten Fahrzeug.

Dazu gehört die Rückgewinnung freigewordener Energie mithilfe von regenerativen Bremssystemen, aber auch eine hochwirksame Klimatisierung des Fahrzeugs. Da beispielsweise die Abwärme des Verbrennungsmotors nicht mehr zur Verfügung steht, kommen dafür neue Lösungen zum Einsatz, die auch im Elektroauto den vollen Klimakomfort bieten.

Hochvolt-Hybridsysteme

Mit Hochvolt-Hybridsystemen kombiniert Bosch die Vorteile von effizienten Verbrennungsmotoren und ressourcenschonenden elektrischen Antriebssystemen. In der Innenstadt genügt die Reichweite der elektrischen Antriebskomponenten, während auf längeren Strecken der Verbrennungsmotor zum Einsatz kommt. Zum Bosch-Portfolio gehören Parallel-, Axle-Split- sowie Plug-in-Hybridsysteme.

Elektroantrieb

In Elektrofahrzeugen treibt alleine der elektrische Achsantrieb (eAchse) das Fahrzeug an. Das ermöglicht Fahren komplett ohne Kraftstoff und lokale Emissionen. Batterien mit Hochenergiezellen, die auch extern geladen werden können, versorgen den Elektromotor mit Strom für den Antrieb des Fahrzeugs. Das regenerative Bremssystem wandelt zudem die Bremsenergie in elektrische Energie für den Antrieb um.

eAchse

Die eAchse ist eine kompakte, kostenattraktive Lösung für den elektrischen Antrieb von Elektro- und Hybridfahrzeugen. Elektromotor, Leistungselektronik und Getriebe sind zu einer kompakten Einheit kombiniert, die unmittelbar die Fahrzeugachse antreibt. Das reduziert die bisherige Komplexität des E-Antriebs und macht den Antriebsstrang günstiger, kompakter und effizienter.

Thermomanagement

Bei Elektrofahrzeugen kann durch Thermomanagement die Reichweite weiter gesteigert werden. Bosch optimiert das Energiemanagement im ganzen Fahrzeug und entwickelt Lösungen für eine hochwirksame Klimatisierung, die allen Komfortansprüchen gerecht wird.

Batterietechnik

Mit der hocheffizienten 48-Volt-Batterie hat Bosch eine standardisierte Batterie für Hybride entwickelt. Diese kann dadurch einfach in neue Fahrzeugmodelle integriert werden. Attraktive Batteriemanagement-Systeme ergänzen das breite Know-how bei der Batterietechnik.

Regenerative Bremssysteme

Regenerative Bremssysteme gewinnen beim Bremsen Energie zurück, die wieder in der Hochvolt-Batterie des Fahrzeugs gespeichert wird. Diese zurückgewonnene Energie hilft dabei, den Verbrauch und die Emissionen von Hybridfahrzeugen zu senken und die Reichweite von Elektrofahrzeugen zu steigern. Dieser Effekt zeigt sich insbesondere beim häufigen Abbremsen und Beschleunigen im Stadtverkehr. Bosch bietet individuell auf unterschiedliche Antriebskonzepte zugeschnittene regenerative Bremssysteme.

Mehr über regenerative Bremssysteme

Elektrisch auf Achse: Reichweite erhöhen und Kosten senken

So funktioniert die eAchse von Bosch

Die eAchse von Bosch macht für Hersteller den schnellen Einstieg in die Elektromobilität möglich: Mit dem elektrischen Achsantrieb sind Effizienz, geringe Entwicklungskosten und schnelle Marktreife mehr als nur in Reichweite. Die eAchse vereint Motor, Leistungselektronik und Getriebe in einem: das All-in-one-Prinzip für Hersteller. Daraus ergeben sich Synergien, die Kosten senken, Zeit sparen und somit die Effizienz steigern. Beispielsweise teilen sich Motor und Inverter denselben Kühlkreislauf und es entfallen teure Kupferkabel zwischen den Komponenten. Mit ihrer Skalierbarkeit ist die eAchse zudem vielseitig für verschiedene Fahrzeuge einsetzbar. Das macht sie zum Start-up-Antrieb für Elektroautos – auch für etablierte Hersteller.

Mehr über die eAchse

„Die eAchse ist der Start-up-Antrieb für Elektroautos – auch bei etablierten Autoherstellern. Diese sparen sich damit teure Entwicklungszeit und können Elektrofahrzeuge deutlich schneller auf den Markt bringen.“

Dr. Rolf Bulander

Dr. Rolf Bulander

Geschäftsführer der Robert Bosch GmbH, Vorsitzender des Unternehmensbereichs Mobility Solutions

Thermomanagement für mehr Reichweite und Komfort

Intelligentes Thermomanagement für Elektrofahrzeuge

Intelligentes Kälte- und Wärmemanagement mit Bosch-Technik steigert die Reichweite von Elektrofahrzeugen und damit auch deren Attraktivität und Alltagstauglichkeit. Auch im Hybridauto sorgt Thermomanagement für weniger Verbrauch und geringere Emissionen durch die Optimierung des Wärmehaushalts. Das hat auch zur Folge, dass Fahrer und Passagiere keine Abstriche beim Komfort machen müssen und jederzeit genug Wärme und Kälte für energieeffizientes Heizen im Winter und Kühlen im Sommer bereit steht.

Mehr über Thermomanagement

Mit dem Smartphone das beste Netz: freie Ladestationen finden mit Bosch

Charging Apps für freie Ladesäulen

Auch noch über die Fahrzeuge hinaus treibt Bosch die Elektromobilität voran und vernetzt die Ladeinfrastruktur. Wer sein E-Auto laden will, muss sich oft bei vielen verschiedenen Stromtankstellen-Betreibern registrieren. Dank der Charging App von Bosch Software Innovations ist damit Schluss. Die Idee: 20.000 Ladesäulen, 20 Netzwerke, 10 Länder und eine App. Der Kunde kann mit der App gebündelt darauf zugreifen und komfortabel die Ladevorgänge bezahlen. Damit macht Bosch die Ladeinfrastruktur der E-Mobilität noch anwenderfreundlicher. Ein weiterer Schritt Richtung ganzheitliche Vernetzung der Mobilität ist die direkte Integration der Applikation ins Fahrzeugdisplay.

Mehr erfahren

Kontakt +49 (0)711 400 40990
Anfrage starten
Ihre Branche und Ihr Anliegen
Weiter
Ihre Nachricht
Weiter
Informationen zu Ihrer Person
Weiter
Schließen
Messen und Kongresse


Tauschen Sie sich mit unseren
Fachleuten vor Ort aus.

Zur Übersicht
Medien Center


Laden Sie weitere Informationen zum Thema.

Mehr Informationen
Bosch Presse Portal zum Bosch Presse Portal
Medien Center
Download Informationsmaterial