In Verbindung mit einem leistungsfähigen Temperaturmanagement kann die SCR-basierte Abgasbehandlung die Stickoxid-Emissionen weiter senken. Hierfür hat Bosch eine SCR-Technologie mit Doppeldosierung entwickelt: die DI-SCR. Diese spritzt - abhängig von der Fahrsituation - Harnstoff in einen motornahen und motorfernen Katalysator ein. Die DI-SCR unterstützt die Automobilhersteller, auch künftige Emissionsanforderungen zu erfüllen.

weniger Stickoxid

Geringere NOx-Emissionen unter Hochlast und hohe NOx-Umsatzvorteile während der Partikelfilterregeneration

effizienter AdBlue®-Einsatz

Hohe Stickoxid-Reduktion bei niedrigerem Adblue®-Verbrauch

bewährt

Hoher Produktreifegrad der Einzelkomponenten für den zuverlässigen Einsatz der Technologie

hohe Systemrobustheit

Verringerter Ammoniak-Eintrag in die Niederdruck-Abgasrückführung