Bei der Sensordatenfusion werden die Vorteile physikalisch unterschiedlicher Sensor- bzw. Messprinzipien in optimaler Weise kombiniert und dadurch Informationen gewonnen, die einzelne, isoliert arbeitende Sensoren nicht bereitstellen können. Diese Fusion vergrößert den Messbereich, erhöht die Zuverlässigkeit der Messungen sowie die Messgenauigkeit. Die unterschiedlichen Messprinzipien werden zudem zur Bestätigung einzelner Objekte genutzt.

ideal ergänzt

Die Kombination von Radarsensor und Multifunktionskamera ermöglicht die Realisierung von Assistenz- und Sicherheitsfunktionen.

detailliertes Bild

Leistungsfähige Algorithmen ermöglichen die Interpretation des Fahrzeugumfelds.