MEMS-Sensoren sind heute unverzichtbar in Fahrzeugen und elektronischen Geräten. Die ersten Varianten wurden im Kraftfahrzeug eingesetzt und ermittelten Druck und Beschleunigungen. Mit der Zeit löste die Unterhaltungselektronik – allen voran die Smartphones – die Kfz-Anwendungen als Technologietreiber für MEMS ab. Darüber hinaus sind MEMS-Sensoren zum Herzstück vollkommen neuer Geräteklassen wie Fitness-Tracker, Smartwatches, Virtual-Reality-Brillen und intelligenter Sensorknoten für das Internet der Dinge (IoT) geworden.

Mit dem Start der Großserienfertigung 1995 legte Bosch den Grundstein für die moderne Technologie. Bosch ist einer der Wegbereiter und der weltweit führende Zulieferer für MEMS-Sensoren in der Automobil- und Unterhaltungs­elektronik­industrie.

unverzichtbar für innovative Lösungsansätze

Mit MEMS-Sensoren gestaltet sich die Anwendung elektronischer Geräte deutlich vielseitiger, komfortabler und intelligenter.

hochpräzise auf kleinstem Raum

Mit der MEMS Technologie lassen sich z.B. auf gerade einmal 2 x 3,5 x 0,95 mm3 Bauraum neun Sensoren realisieren, mit denen die absolute Orientierung bestimmt werden kann.